SCHMERZBEHANDLUNG

nach Liebscher-Bracht

Im Bereich der Schmerzbehandlung ist die erste Behandlung wegweisend, da sie zeigt, ob sie zu den 90% der Schmerzpatienten gehören, die ohne Medikamente oder Operation erfolgreich behandelt werden können. Hinter dieser frappierenden Wirksamkeit steht die Entdeckung, dass nicht strukturelle Schäden oder körperlicher Verschleiss die Schmerzen verursachen. Haupt-Ursache bei nahezu allen Schmerzen sind muskulär-fasziale Fehlspannungen, die durch einseitige Haltungsmuster ausgelöst werden und dadurch eine Blockade in Faszien und Muskeln verursachen.  

News & Infos

Die Liebscher & Bracht Schmerzbehandlungsmethode nutzt spezielle, neu entdeckte Rezeptoren am Knochenrand, um den Schmerz und das Fehlprogramm der muskel-faszialen Fehlspannung über das Gehirn mittels der L&B Ostheopressur abzuschalten. Das gelingt in den meisten Fällen bereits innert wenigen Sitzungen. Wichtig nach einer Behandlung ist, dass der Patient für seine Schmerzfreiheit selbst aktiv wird und die entsprechenden Engpassdehnungen und Faszienrollmassagen zu Beginn täglich selbst durchführt . 

Folgende Personen bieten Schmerz-Therapien an:

Susanna Moebius

Verein für Volksgesundheit Zürich  |  Tobelhofstrasse 21  | 8044 Zürich  | +41 44 252 49 16 | info@stadtoase-vgz.ch